1989

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
1989
Fall der Berliner Mauer
Mit dem Fall der Berliner Mauer erlangen die DDR-Bürger Reisefreiheit.

Die sowjetischen Truppen werden aus Afghanistan abgezogen.

Das Jahr 1989 stand maßgeblich unter dem Einfluss der politischen Umwälzungen in den europäischen Ostblockstaaten, welche durch wachsenden Protest der Bevölkerung hervorgerufen wurden. Mit den ersten demokratischen Parlamentswahlen in Polen, dem Abbau der Grenzanlagen Ungarns zu Österreich ab Mai, der Grenzbefestigungen der Tschechoslowakei im Dezember und dem Fall der Berliner Mauer am 9. November 1989 kam es zur Öffnung des Eisernen Vorhangs. Dies leitete das Ende des Kalten Krieges ein und markierte das Ende des „kurzen 20. Jahrhunderts“. In China löste dagegen das Militär am 3. und 4. Juni 1989 die monatelange Besetzung des Platzes des himmlischen Friedens mit dem Tian’anmen-Massaker gewaltsam auf und unterband die Bestrebungen von Studenten nach weitergehender Öffnung der Gesellschaft und Demokratie.

Die Sowjetunion zog indessen ihre Truppen aus Afghanistan zurück; damit endete der zehn Jahre lang andauernde Sowjetisch-Afghanische Krieg. Im Januar 1989 trat George H. W. Bush das Amt des 41. Präsidenten der Vereinigten Staaten an. Bundespräsident Richard von Weizsäcker wurde am 23. Mai 1989 im Amt bestätigt.

JahreswidmungenBearbeiten | Quelltext bearbeiten

1989 in anderen Kalendern
Ab urbe condita 2742
Armenischer Kalender 1437–1438
Äthiopischer Kalender 1981–1982
Badi-Kalender 145–146
Bengalischer Kalender 1395–1396
Berber-Kalender 2939
Buddhistischer Kalender 2533
Burmesischer Kalender 1351
Byzantinischer Kalender 7497–7498
Chinesischer Kalender
 – Ära 4685–4686 oder
4625–4626
 – 60-Jahre-Zyklus

Erde-Drache (戊辰, 5)–
Erde-Schlange (己巳, 6)

Französischer
Revolutionskalender
CXCVIICXCVIII
197–198
Hebräischer Kalender 5749–5750
Hindu-Kalender
 – Vikram Sambat 2045–2046
 – Shaka Samvat 1911–1912
Iranischer Kalender 1367–1368
Islamischer Kalender 1409–1410
Japanischer Kalender
 – Nengō (Ära): Shōwa 64–Heisei 1
 – Kōki 2649
Koptischer Kalender 1705–1706
Koreanischer Kalender
 – Dangun-Ära 4322
 – Juche-Ära 78
Minguo-Kalender 78
Olympiade der Neuzeit XXIV
Seleukidischer Kalender 2300–2301
Thai-Solar-Kalender 2532

EreignisseBearbeiten | Quelltext bearbeiten

Politik und WeltgeschehenBearbeiten | Quelltext bearbeiten

JanuarBearbeiten | Quelltext bearbeiten

George H. W. Bush

FebruarBearbeiten | Quelltext bearbeiten

Union des Arabischen Maghreb (dunkelgrün), Arabischer Kooperationsrat (rot) und (geplante) Erweiterungen

MärzBearbeiten | Quelltext bearbeiten

AprilBearbeiten | Quelltext bearbeiten

MaiBearbeiten | Quelltext bearbeiten

JuniBearbeiten | Quelltext bearbeiten

JuliBearbeiten | Quelltext bearbeiten

AugustBearbeiten | Quelltext bearbeiten

SeptemberBearbeiten | Quelltext bearbeiten

OktoberBearbeiten | Quelltext bearbeiten

40. Jahrestag der DDR
Sondermarke 40 Jahre DDR

NovemberBearbeiten | Quelltext bearbeiten

DezemberBearbeiten | Quelltext bearbeiten

Hans Modrow, Helmut Kohl, Walter Momper Öffnung des Brandenburger Tores, 22. Dezember 1989

WirtschaftBearbeiten | Quelltext bearbeiten

ProSieben

Wissenschaft und TechnikBearbeiten | Quelltext bearbeiten

KulturBearbeiten | Quelltext bearbeiten

Logo der Fernsehserie The Simpsons

Religion und GesellschaftBearbeiten | Quelltext bearbeiten

SportBearbeiten | Quelltext bearbeiten

KatastrophenBearbeiten | Quelltext bearbeiten

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

GeborenBearbeiten | Quelltext bearbeiten

JanuarBearbeiten | Quelltext bearbeiten

Graham Rahal
Nina Dobrev

FebruarBearbeiten | Quelltext bearbeiten

Timo Perthel

MärzBearbeiten | Quelltext bearbeiten

Jordi Alba (2017)

AprilBearbeiten | Quelltext bearbeiten

Jan Gardavský
Emily Rios

MaiBearbeiten | Quelltext bearbeiten

Chris Brown
Marco Reus

JuniBearbeiten | Quelltext bearbeiten

Freddy Adu
Alexandra Stan
Anna Fenninger, 2011

JuliBearbeiten | Quelltext bearbeiten

Gareth Bale
Daniel Radcliffe
Felix Loch

AugustBearbeiten | Quelltext bearbeiten

Carlos Roberto Pena junior

SeptemberBearbeiten | Quelltext bearbeiten

Bill Kaulitz
Tom Kaulitz
Thomas Müller

OktoberBearbeiten | Quelltext bearbeiten

Lil’ Mama
Paula Schramm

NovemberBearbeiten | Quelltext bearbeiten

Brendon Hartley
Stefan Bradl 2012

DezemberBearbeiten | Quelltext bearbeiten

Taylor Swift
Jane Levy

Tag unbekanntBearbeiten | Quelltext bearbeiten

GestorbenBearbeiten | Quelltext bearbeiten

JanuarBearbeiten | Quelltext bearbeiten

Hirohito († 7. Januar)
Salvador Dalí († 23. Januar)

FebruarBearbeiten | Quelltext bearbeiten

MärzBearbeiten | Quelltext bearbeiten

AprilBearbeiten | Quelltext bearbeiten

Daphne du Maurier († 19. April)

MaiBearbeiten | Quelltext bearbeiten

JuniBearbeiten | Quelltext bearbeiten

Ruhollah Chomeini

JuliBearbeiten | Quelltext bearbeiten

Herbert von Karajan († 16. Juli)
Laurence Olivier (1939)

AugustBearbeiten | Quelltext bearbeiten

SeptemberBearbeiten | Quelltext bearbeiten

Irving Berlin († 22. September)
Ferdinand Marcos († 28. September)

OktoberBearbeiten | Quelltext bearbeiten

Bette Davis († 6. Oktober)

NovemberBearbeiten | Quelltext bearbeiten

DezemberBearbeiten | Quelltext bearbeiten

Tag unbekanntBearbeiten | Quelltext bearbeiten

NobelpreiseBearbeiten | Quelltext bearbeiten

Tendzin Gyatsho, der 14. Dalai Lama

MusikBearbeiten | Quelltext bearbeiten

BandgründungenBearbeiten | Quelltext bearbeiten

Album-VeröffentlichungenBearbeiten | Quelltext bearbeiten

SonstigesBearbeiten | Quelltext bearbeiten

FilmBearbeiten | Quelltext bearbeiten

Siehe auch Filmjahr 1989

WeblinksBearbeiten | Quelltext bearbeiten

 Commons: 1989 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

FußnotenBearbeiten | Quelltext bearbeiten

  1. Gemeinsame Erklärung (PDF; 52 kB)
  2. mdr.de: Das Geheimtreffen auf Schloss Gymnich